Über Uns
UNSERE PHILOSOPHIE

Der Mensch im Mittelpunkt

Unser oberstes Gebot ist es jedem einzelnen Menschen mit Achtung und Respekt zu begegnen und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht eine individuelle, ganzheitliche Pflege durchzuführen. Unser Ziel ist es, unseren Klient*innen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Unabhängigkeit zu ermöglichen. Das ist unser Beitrag, um unsere Klient*innen darin zu unterstützen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Das tragende Fundament unseres Unternehmens sind unsere Mitarbeiter*innen. Nur durch sie ist es uns möglich, professionell zu pflegen.

Ein Verhältnis auf Augenhöhe zu Klient*innen, Angehörigen, Mitarbeiter*innen, externen Leistungsträgern und Berufsgruppen ist für uns von großer Wichtigkeit. Den guten Kontakt zu all unseren Partnern pflegen wir daher sorgsam. Wir führen eine individuelle, ganzheitliche Pflege durch, deren Grundlage in den internen Standards und den nationalen Expertenstandards, sowie den S2 Richtlinien verankert ist und arbeiten nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.

Wir tragen Sorge, dass unsere Mitarbeiter*innen pflegefachlich und pflegetechnisch mit dem aktuellen Wissensstand vertraut sind.

Unser Gedanke

Unsere Klient*innen erleben durch ihr vorliegendes Krankheitsbild eine erhebliche Beeinträchtigung ihrer Lebensumstände und der selbstständigen Lebensführung, z.B. durch die non-invasive oder invasive Beatmung.
Unser Ziel ist es, unsere Klient*innen professionell und kompetent in dieser Zeit zu begleiten. Wir haben den Anspruch, unsere Klient*innen durch das beste fachliche Know-how unserer Pflegekräfte bestmöglich zu versorgen.
Uns ist es wichtig Leistung dort zu erbringen wo sie gebraucht wird und Selbstständigkeit so gut wie möglich zu fördern.

Die vier Säulen unseres Handelns

Einfühlsame Fürsorge – Bedürfnissen gerecht werden

Unser Konzept der einfühlsamen Fürsorge zeigt auf welche Bereiche in der Versorgung von intensivpflegebedürftigen Klient*innen in Wohngemeinschaften oder in den eigenen Häuslichkeiten wichtig sind.

Durch eine optimale Verknüpfung der verschiedenen Bereiche bieten wir unseren Klient*innen Sicherheit und fördern ihre Eigenständigkeit. Es ist uns außerdem ein Anliegen die Leistungsintensität jederzeit an die Ressourcen und die Lebensplanung unserer Klient*innen anzupassen. Unser Konzept umfasst dabei folgende Bereiche:

1. Sozialkompetenz

Gestaltung der Versorgungen
Zu Hause in Ihrer vertrauten Umgebung wollen Sie sich auch unter intensivmedizinischen Bedingungen wohlfühlen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Ihr vertrautes Umfeld erhalten und – falls gewünscht – Sie bei der Umgestaltung unterstützen. Ebenso wollen wir, dass Sie sich in Ihrer Wohngemeinschaft wohlfühlen und diese als Ihre vertraute Umgebung wahrnehmen.

Richtige Mitarbeiter*innen-Auswahl
Da das Personal sehr viel Zeit mit Ihnen verbringt, ist es wichtig, die Mitarbeiter*innen sorgsam und auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert auszusuchen. Aus diesem Grund wählen wir qualifizierte Pflegefachkräfte für unsere Teams aus, die zu unseren Klient*innen sowohl zu Hause als auch in den WGs passen.

Einfühlungsvermögen
Die Professionalität der Pflege dominiert nicht das Tagesgeschehen, ist aber permanent vorhanden. Die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse unserer Klient*innen bestimmen unser Handeln. Die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz ist eines der Grundelemente unserer Arbeit.

2. Fachkompetenz

Erfahrung und Spezialisierung
All unsere Kraft und Energie möchten wir in die häusliche Versorgung von Klient*innen zu Hause oder in Wohngemeinschaften legen. Neben allen Bereichen der Intensivpflege konzentrieren wir uns insbesondere auf die Beatmungspflege. Dadurch können wir ein fundiertes Fachwissen in diesem speziellen intensivmedizinischen Bereich gewährleisten.

Qualifikation der Pflegekräfte
Alle, am Pflegeprozess beteiligten, Personen sind examinierte Pflegefachkräfte. Unsere Mitarbeiter*innen werden im Bereich Beatmung von Spezialisten ausgebildet und in die fachspezifischen Pflegestandards eingearbeitet. Zudem verfügen unsere Pflegekräfte über die notwendigen Fortbildungen in der außerklinischen Intensivpflege.

Fachliche Begleitung der Mitarbeiter*innen
Regelmäßige Pflegevisiten durch die Pflegedienstleitung sowie Mitarbeiterbesprechungen dienen der Überwachung und Sicherstellung einer kontinuierlichen Versorgungsqualität. Außerdem tauschen sich unsere Teamleitungen fachübergreifend in regelmäßigen Abständen aus.

Feste*r Ansprechpartner*in
Jedes Pflegeteam in einer WG verfügt über eine feste Teamleitung, die als kommunikatives Bindeglied zwischen Klient*innen, Team und Pflegedienstleitung handelt. Sie ist für die Weiterleitung wichtiger Informationen zwischen allen Beteiligten verantwortlich.

Fortbildung der Mitarbeiter*innen
Unsere Mitarbeiter*innen nehmen in regelmäßigen Abständen an internen und externen Schulungsmaßnahmen teil, um auf dem neuesten Stand der Medizin und Pflege zu sein.

3. Qualitätsmanagement

Qualitätssicherung
Der Erfolg unserer Arbeit spiegelt sich in der Zufriedenheit unserer Klient*innen wider. Unsere Leistungen werden durch regelmäßige Kontrollen durch die Wohngruppenleitung und Pflegedienstleitung im Rahmen von Pflegevisiten, sowie kontinuierliche Reflexionsgespräche mit den Mitarbeiter*innen durch Pflegedienst- und Personalleitung bewertet.
Entscheidend ist, dass die Ergebnisse der Leistungsprüfungen den Pflegestandards entsprechen. Qualitätssicherung und Beschwerdemanagement nehmen wir sehr ernst – ein Thema, dessen sich unsere Geschäftsführung persönlich annimmt.

Innovation
Um die Pflege zeitgemäß und nach den neuesten Erkenntnissen und Richtlinien durchführen zu können, erfolgt ein permanenter fachlicher Austausch mit Berufsverbänden, Selbsthilfegruppen, Arbeitskreisen, auf Kongressen und in Weiterbildungsveranstaltungen.

Qualitätszirkel
In unseren Qualitätszirkeln findet eine regelmäßige Reflexion in praxisbezogenen Arbeitsgruppen statt. Ziel ist es, Verbesserungspotenziale zu erkennen, deren Umsetzung zu planen, Betriebsabläufe zu überprüfen und Modifizierungen zu realisieren.

Externe Qualitätskontrolle
Im Rahmen der regelmäßigen Überprüfung durch den medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) wird sichergestellt, dass alle von uns erbrachten Leistungen nach gesetzlichen Richtlinien erfüllt sind. Das allein ist uns aber nicht genug. Deshalb begrüßen wir die hohen Maßstäbe der zusätzlichen Qualitätskontrollen des zentralen Qualitätsmanagements der Deutschen Fachpflege Gruppe.

4. Organisation

Gewachsene Strukturen und Arbeitsprozesse
Solides Wissen und umfangreiche Erfahrung sind integraler Bestandteil der Versorgungsstrukturen und Prozesse.

Partner im Versorgungsnetz
Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern ist eine rechtzeitige und zuverlässige Versorgung mit den erforderlichen Hilfsmitteln und medizinischen Geräten gewährleistet.
Kontinuierliche Fortbildungen durch unsere Partner sorgen dafür, dass alle Mitarbeiter*innen in die Technik der medizinischen Geräte eingewiesen sind.

Kommunikation
Der regelmäßige Kontakt zu Krankenhäusern, Hausärzten und Therapeuten bildet die Grundlage des notwendigen Informationsaustauschs und fördert die Qualität und die Umsetzung gesteckter Ziele.

Unterstützung bei Finanzierungsfragen
Mit der Unterstützung von Angehörigen und/oder Betreuern verhandeln wir mit den Kostenträgern und setzen uns für eine schnelle Klärung der Finanzierung ein. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten, zeigen Ihnen Wege der Antragstellung auf und unterstützen Sie.

Mitglied der Deutschen Fachpflege Gruppe

Die Deutsche Fachpflege Gruppe gilt als führender Anbieter für außerklinische Intensivpflege und besteht aus zahlreichen Pflegediensten und stationären Einrichtungen. Als Teil der Deutschen Fachpflege Gruppe steht auch für uns ein respektvoller Umgang miteinander und eine hohe Qualität der Pflege an erster Stelle. Unter ihrem Dach ist es uns möglich, eng mit den anderen Gesellschaften zusammenzuarbeiten. So können wir unser Wissen und unsere Erfahrungen stetig mit unseren Kolleg*innen austauschen. Dadurch können wir flexibler und schneller auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Klient*innen eingehen. 


dfg-logo

Zur Webseite

Unsere Geschichte

2009

Gründung

Unter dem Namen Schäfer Care GmbH gründet sich die heutige Fachpflege Stuttgart GmbH mit Erstsitz in der Hohnerstraße.

2016

WG Azenberg

Im April 2016 eröffnet die heutige Fachpflege Stuttgart GmbH ihre erste Intensivpflege-Wohngemeinschaft in Stuttgart – Die WG Azenberg.

2017

WG Geislingen 1

Im Dezember 2017 wird die neue Wohngemeinschaft für Intensivpflege in Geislingen eröffnet. Auf knapp 450 m2 im vierten Stock der Helfenstein-Klinik erstreckt sich die WG mit Platz für bis zu 7 Klient*innen.

2018

Neuer Name

Die Schäfer Care GmbH wird zum 1. Januar 2018 umfirmiert und tritt künftig unter dem Namen Fachpflege Stuttgart GmbH auf.

2019

WG Geislingen 2

Im April 2019 können wir unsere Wohngemeinschaft in Geislingen erweitern. Die WG Geislingen II wird nun eröffnet und bietet Platz für weitere Klient*innen in der Eybstraße 16. In Geislingen können nun insgesamt 14 Personen versorgt werden.

2019

WG Aichtal 1

Ebenfalls im April 2019 kann die erste Intensivpflege-Wohngemeinschaft in Aichtal eröffnet werden. Mitten in der grünen Umgebung und direkt an der Aich gelegen lädt die WG nun 7 Bewohner*innen zum Entspannen und Erholen ein.

2019

WG Aichtal 2

Bereits im Juli 2019 kann die Wohngemeinschaft für Intensivpflege in Aichtal um eine zweite WG erweitert werden. Nun werden in zwei WGs 14 Klient*innen versorgt.

Unser Team

Wir sind immer für Sie da: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr in Notfällen, auch außerhalb unserer Geschäftszeiten. Von unseren kompetenten Mitarbeiter*innen erhalten Sie jederzeit sachkundige Hilfe.

Sie haben Interesse an einer der Leistungen der Fachpflege Stuttgart GmbH? Kontaktieren Sie uns unverbindlich und vereinbaren Sie ein Erstgespräch.
Wir freuen uns auf Sie! 

+49 (0)711 88 200760

Ihre Ansprechpartner

Jörg Bauer

Geschäftsführer

Sabrina Fokken

Assistenz der Geschäftsführung

Inga Krüger

Pflegedienstleitung

Kerstin Halbbauer

stellvertretende Pflegedienstleitung

Ale Dervisevic

Personalreferent

Evelyn Thiele

Verwaltung

Daniel Riegler

Recruiting

Maria Kaiser

Recruiting

Andreas Pohl

Datenschutzbeauftragter (DFG)

Monika Bux-Schneider

Koordinatorin Fort- und Weiterbildung Süd-West